Vorgespräch und Untersuchung

Wenn Sie sich für einen Schwangerschaftsabbruch entschieden haben, können Sie über unser Informations- und Terminplanungszentrum oder über das Internet einen entsprechenden Termin vereinbaren. Bei Ihrer Ankunft in der Klinik melden Sie sich zunächst beim Empfang an. Anschließend erfolgt ein Aufnahmegespräch mit einem Arzt oder einer Krankenschwester. 

Folgende Themen werden während dieses Gesprächs erörtert:

  • Ihr Allgemeinzustand
  • Ihre Beweggründe für den Schwangerschaftsabbruch
  • Information über die Art des Eingriffs und der Form der Anästhesie
  • Empfängnisverhütung nach dem Schwangerschaftsabbruch
  • mögliche Risiken einer sexuell übertragbaren Infektion (STI)

Mittels Ultraschall bestimmen wir die Dauer der Schwangerschaft.  Bei Abbrüchen von mehr als 16 Überfälligkeitstagen* schreibt das Abtreibungsgesetz der Niederlande eine Bedenkzeit von 5 Tagen vor. Das heißt, dass nicht vor dem 6ten Tag, nach einem Beratungsgespräch mit Ihrem Hausarzt, Gynäkologen oder einem Mitarbeiter einer Schwangerschaftsberatungsstelle, eine Abtreibung durchgeführt werden kann.

 

*) Überfälligkeitstage sind die Tage, die seit dem ersten Tag des Ausbleibens der fälligen Menstruation verstrichen sind.

Zuletzt geändert am 05/13/2014 - 11:16